Foto?



Was meint ihr, Fotos gab’s auch schon eine Weile keine mehr?
Tatsächlich. Also, wie wäre es mit einem Archivbild, Sonnenaufgang?

20190226_sunset.jpg

Ups. War gar kein Sonnenaufgang. War Sonnenuntergang.

:-)

Freitag, 15. März 2019 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (1438 views)

Nicht einfach



Heute habe ich was über das Musik-Familienabo von der Firma mit dem angebissenen Obst gelernt.

Mein erstes Gerät von denen war ein iPod der dritten Generation, vor nun doch schon 16 Jahren. Seither haben wir eine ID. Die Geräte vermehrten sich im Lauf der Jahre auf wundersame Weise, nur mir selbst habe ich nie ein eigenes Mobilgerät gegönnt … Auf jeden Fall wollte die Familie irgendwann letztes Jahr dann ins Musik-Streaming einsteigen, und weil es auch eine App für Android gibt, habe ich mich überreden lassen, da ein Familienabo abzuschließen. Damit das tut, braucht jeder seine eigene ID; die haben wir jeweils bei Installation der App angelegt. (Dieselbe ID auf mehreren Geräten zu verwenden, ist nicht wirklich praktikabel; da meckert nämlich die App, dass irgendwo anders schon ein anderes Lied läuft).
Nun dachte ich mir, wenn ich das Abo schon zahlen darf, dann sollte ich selbst doch auch Musik-Zugriff haben dürfen, auch auf meinem Androiden. Eine weitere ID kostet ja nichts, und die Familienfreigabe geht bis zu 6 Personen - kein Problem, oder?

Falsch gedacht … “Kurz mal eben” geht das schonmal nicht … Denn ich habe nun gelernt, dass man die neue ID auf bestimmte Art und Weise anlegen muss (zum Beispiel über das Abspielprogramm am Rechner), dass man diese ID der Familie hinzufügen muss (sehr komisch, wenn man selbst in der eigenen Familie begrüßt wird …).
Und dann - das hat mich dann aus den Socken gehauen - muss man auf jeden Fall (trotz existierendem Familienabo) für die neue ID erstmal noch die drei kostenlosen Probemonate buchen - das hat mir letztlich der Telefonsupport erklärt. Und die drei kostenlosen Monate wiederum kann man nur dann buchen, wenn man auch eine Zahlungsmethode für die neue ID hinterlegt …

Einfach geht anders …

Donnerstag, 14. März 2019 by Wolfram
3 Kommentare (264 views)

Korrekt



Beschwert sich neulich jemand in dieser Offline-Welt bei mir, dass in meinem Blog auch nicht mehr viel los sei.
Stellt sich raus: das stimmt!

Dabei mangelt es mir ja gar nicht an Themen, sondern lediglich an Zeit dafür, diese Blogtauglich aufzuarbeiten …
;-)

Also ein kurzer Abriss zur Lage der Nation - äh - in Kreßberg:

  • Gestern früh hat überraschend nocheinmal der Winter Einzug gehalten. Zuerst ist es dunkel geworden, dann hat es geblitzt und gedonnert, dann kam kurz mal eben Hagel und danach heftiger Schneefall. Innerhalb von 5 Minuten war alles weiß. In Crailsheim hat das dann direkt wieder zur verkehrstechnischen Infrastrukturapokalypse geführt.
  • Derzeit gibt es in Kreßberg vielerlei Baustellen. Zum Beispiel Bergbronn Richtung Waldtann. Marktlustenau Ortskern. Riegelbach. Die Bauigel machen den Boden kurz auf und danach wieder zu. Das, werte Damen und Herren, was da vergraben wird, ist das so genannte schnelle Internet, welches anderorts angeblich bereits existiert.
  • Sturm “Eberhard” hat bei uns in Kreßberg am Sonntag zu ein paar umgefallenen Bäumen geführt, aber nichts weiter tragisches. Wobei die Böen durchaus heftig waren.
  • Das Theater des BC-Marktlustenau fand ich dieses Jahr wieder sehr unterhaltsam.
  • Auf meinem guten alten treuen OnePlus One (Anm. d. Red.: das ist ein über 5 Jahre altes Mobiltelefon) läuft seit einer Woche auch das neueste Android, Codename “Pie”, getarnt als LineageOS.
  • Sonnenaufgänge in Kreßberg sehen besser aus als die in Goldbach (hierzu ist eine ausführliche Erklärung in der Mache).

Und bei euch so?

Dienstag, 12. März 2019 by Wolfram
1 Kommentar (803 views)

Selber backen



Geht weiter, das Bäckerei-Sterben in Kreßberg.
Nachdem die Glück-Filiale in Marktlustenau geschlossen wurde und die in Waldtann abgebrannt ist(*), schließt nun auch der “Versuchsballon” von Brigitte in Mariäkappel. Richtung Crailsheim wurde die Glück-Filiale in Goldbach geschlossen. In Schopfloch hat die Bäckerei Rollbühler zugemacht; damit ist der Virngrundbäcker im Cap-Markt Schopflich der letzte verbliebene Bäcker im 10km-Umkreis.

(*) Eine kleine Anekdote dazu: Es wurde vom Eigentümer des Gebäudes, der VR-Bank Feuchtwangen-Dinkelsbühl, ein Bayrisches Unternehmen mit dem Aufräumen beauftragt. Die haben auch mit dem Aufräumen angefangen, dürfen die verbrannten Balken aber nicht in Bayern abladen — weil sie aus Baden-Württemberg sind. In BaWü dürfen sie die Balken aber auch nicht abladen, weil die Firma in Bayern ansässig ist. So gut funktioniert die Bundesrepublik….

Dienstag, 12. Februar 2019 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (1163 views)

Machbar



Des Kindes Motorola G5 wollte nur noch an ganz ausgesuchten USB-Kabeln laden, und selbst wenn, dann so gut wie nie mehr im Schnelllademodus.
20190125_moto_g5_usb-buchse.jpg
Was liegt also näher, als in Amazonien für 11 Oiro ein Ersatzteil zu organisieren und einzubauen?

Hat auf jeden Fall funktioniert und war kein Hexenwerk.
Jetzt lädt’s wieder einwandfrei, und das Kind kann wieder zocken und Juh-Tuben und Tiktokken und was man heutzutage eben alles so macht.

Zum Zerlegen hab ich mir dieses Video angeschaut (UM HIMMELS WILLEN OHNE TON ANSCHAUEN!). Nach dem Entnehmen des Akkus und Entfernen des Rückenteils muss nur die untere Abdeckung runter (bei 2:35). Die Anschlussplatine entfernt der Mensch dann bei 4:25.

Mittwoch, 6. Februar 2019 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (644 views)

Novum



Hatten wir hier schonmal ein Foto von einem leckeren Guacamolebrot? Nein? Zeit wird’s!

20190205_guacamolebrot.jpg

by Wolfram
Kommentar hinzufügen (578 views)

Sparwahn



Sogar im Biomarkt ist der Sparwahn ausgebrochen:
20190124_sparwahn.jpg
Jetzt gibt es schon keine mehrfach-laminierten, unbrennbaren, wie-Panzerband-klebenden Aufkleber mit Alu-Rückseite mehr; die Schale wird direkt gelabelt …

Wenn man sich den Hokkaido genauer anschaut, sieht man, dass der Laser irgendwie im Dauerbetrieb läuft und alles beschriftet, was an ihm so vorbei gefördert wird.

Sonntag, 3. Februar 2019 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (618 views)

Ähnlichkeiten



Gestern, als das jüngste Kind in der Wanne saß, hat meine liebe Frau eine Tüte Knisterbad mit rein.
Und was soll ich sagen?
Ich habe direkt angefangen, zu sabbern, weil sich das Geräusch genauso anhörte, wie wenn der Koch beim Chinesen was in die Pfanne wirft …

;-)

Pavlow, ich hör dich klingeln!

by Wolfram
Kommentar hinzufügen (596 views)